Niedernberg – Gailbach 2:0 am 15.10.2017 PDF Drucken E-Mail

Was ist denn nur los? In den letzten 4 Spielen waren Punkte drin wo wir jetzt auf einem einstelligen Tabellenplatz stehen könnten. Statt dessen stehen wir auf einem Abstiegsplatz. Die Mannschaften von Nilkheim und Niedernberg sind aktuell so schwach wie seit Jahren nicht. Andere Mannschaften schlagen daraus Kapital, wir leider nicht. Aber auf Regen folgt Sonnenschein. Unsere Gegner müssen viel Arbeiten um zu Ernten. Das wird ihnen in den nächsten Spielen auch nichts nützen, weil wir uns dann für unseren Aufwand belohnen und die Punkte auf unser Konto gebucht werden. Das Spiel gegen NB ist schnell erzählt. Eigentlich war es ein typisches 0-0 Spiel. Beide Mannschaften neutralisierten sich über das gesamte Spiel. Freistöße auf beiden Seiten kamen zentral aufs Tor oder gingen daneben. Bei Standartsituationen hatte NB Größenvorteile die sie nicht nutzten. In der 15.min köpfte ein NB Abwehrspieler den Ball nach einem Freistoß an die eigene Latte. Mit etwas Glück geht der auch rein. Das 1-0 in der 24.min fiel durch einen direkten Freistoß, 20 m zentral vorm Tor. Der Ball war scharf geschossen, aber wie schon oben erwähnt kam er zentral aufs Tor. Der Schuss schien nicht unhaltbar. Klare Chancen waren Mangelware. Direkt nach der Pause ein Schuss von 10 m, Siggi wehrt ab, NB staubt ab, 2-0. Im Laufe der 2.HZ machten wir immer mehr auf, wodurch NB konterte, die Konter jedoch erschreckend schwach zu Ende spielten. Da wäre heute durchaus ein Pünktchen drin gewesen. Im Heimspiel gegen Strietwald könnt ihr euren Fans zeigen, das ihr zu Unrecht auf einem Abstiegsplatz steht. Da könnt ihr erst auf dem Platz und nach dem Spiel neben dem Platz die Sau raus lassen. Das ist dann die Generalprobe für die Kabinenparty .