Großwallstadt – Gailbach 9:0 am 21.05.2018 PDF Drucken E-Mail

Das war kein Spiel für schwache Nerven. Da war die Luft komplett raus bei uns. Wenn man im Schnitt alle 10min ein Tor bekommt ist das schon bitter. Da musst du schon Hardcore Fan sein wenn du dir das antust. Aber auch Hardcore Spieler und Trainer. Zuschauen und genießen ist was anderes. Die Niederlage hätte durchaus noch höher ausfallen können. Das der SR Fehlentscheidungen traf, hatte mit der Niederlage nichts zu tun. Er machte weniger Fehler wie unsere Mannschaft. Zu dem Spiel gibt es nichts zu sagen, das Ergebnis sagt alles.

Am Freitag war unsere Jahreshauptversammlung. Es waren erschreckend wenige da. Da habe ich verkündet, das ich in Zukunft weniger Spielberichte verfassen werde, sondern ich werde Bier und Brötchen verkaufen müssen weil sich nur noch wenige finden, die Dienst bei Heimspielen machen wollen. Wir als Verein sind auf diese Einnahmen angewiesen, denn sie bilden einen wichtigen Teil unseres Budgets. Durch die Spielberichte kommt kein Geld in die Kasse, wohl aber durch Bier und Brötchen. Hier sind alle aufgefordert auch mal pro aktiv, also durch Eigeninitiative, auf uns zuzugehen und sich für einen Dienst zu melden. Um Dienst zu machen ist es nicht notwendig Mitglied zu sein. Wir können nicht jeden ansprechen, freuen uns aber über jeden der hilft.

Bevor ich es vergesse. Unser Spieler Sebastian Hasenstab hat sich beim Spiel das Schienbein gebrochen. Gute Besserung Sebastian.