Laufach – Gailbach 3:0 am 08.10.18 PDF Drucken E-Mail

Da verliert man 3 Spiele hintereinander nicht, sollte eigentlich mit breiter Brust daherkommen und wird in die Mangel genommen, dass man nicht mit einer „Kickers-Brille“, nicht mal mit einem „Kickers-Teleskop“ sagen kann, da wäre heute mehr drinnen gewesen. Laufach ging bis an die Grenze des körperlich robusten Spiels und auch darüber hinaus. Da muss man dann dagegen halten. Dazu waren wir aber nicht in der Lage. Der einzige der dagegen hielt war unser Siggi. Dem gingen die Laufacher am Ende auch lieber in den Zweikämpfen aus dem Weg. Bereits nach 5 Minuten hätte es 1-0 stehen müssen, denn der Stürmer stand im 5-Meter-Raum frei vor Ben und brachte es fertig dreimal nicht an ihm vorbeizukommen. In der 23. Spielminute ist es aus Laufacher Sicht dann endlich soweit. Ein Drehschuss am 16-Meter-Raum, Ben sieht den Ball zu spät und kann nicht mehr eingreifen. Die nächsten zehn Minuten hatte Laufach noch zwei 100-prozentige, die nicht im Tor landeten. Die erste Halbzeit gehörte eindeutig Laufach. Wir hatten nach 38 Minuten den ersten Torschuss nach einer Ecke. Der Torwart konnte den Ball mit den Fingerspitzen über die Torlatte lenken. Das ist eindeutig zu wenig Jungs!

Die ersten zehn Minuten nach der Pause gehörten uns. Doch Wulle und Siggi vergaben aus aussichtsreicher Position. Wir kommen immer besser ins Spiel und dann das. 64. Spielminute: Unser Abwehrspieler tritt über den Ball und der Stürmer läuft alleine auf Ben zu. 2-0. Wir machen auf und werden ein ums andere Mal ausgekontert. Nach dem Schlusspfiff muss man sagen, dass wir mit dem 3-0 gut bedient sind. Das war heute ein kollektives Versagen! Gehen wir mal davon aus, dass dieser Auftritt eine Eintagsfliege war und wir im nächsten Spiel eine Mannschaft sehen, die ihren Fans zeigen will, dass sie wissen, dass sie was gut zu machen haben.