Aktuelles
Gailbach – Weibersbrunn 3:1 am 17.11.19 PDF Drucken E-Mail

Auf dem Platz an der Sonne überwintern. Das haben wir geschafft. Wir sind die Gejagten. Und das ist gut so. Das habt ihr euch verdient. Und ihr habt gegen Weibersbrunn von Anfang an gezeigt wer der Herscher über dem Stengerts ist. Unser erster Angriff. Wulle auf CB, Doppelpass, Wulle spielt fast an der Grundlinie einen Querpass, Lucio ist da und schiebt die Kugel ins leere Tor. 1-0. Im direkten Gegenzug klärt Hannes in letzter Sekunde zur Ecke. Doch die sollte es in sich haben. Am langen Pfosten lassen wir einen alleine stehen, der kommt frei zum Abschluss doch Siggi kann klären. Naja, den konnte man wirklich alleine stehen lassen. Unser zweiter Angriff in Minute 12. Wulle spielt einen langen Ball, die Abwehr klärt auf den Kopf von Luca, der köpft direkt weiter auf Andres, der zieht kurz auf, Abschluss, Tor, 2-0. 2 Torschüsse, 2 Tore, von nun an spielt nur noch der Hausherr. Ball und Gegner laufen lassen kann wirklich Spaß machen. In der 21.min durften die Zuschauer Zeugen eines seltenen Ereignisses werden. Markus schließt mit links ab und der TW kann gerade noch zur Ecke klären. Markus, das wollen wir öfters von dir sehen. In der 28.min kriege ich fast einen Herzinfarkt und Schlaganfall gleichzeitig. Siggi wird an der Strafraumgrenze angespielt, ohne Not spielt er den Ball direkt nach vorne einem Gegner in den Fuß. Der erkennt die Chance und lässt eine Rakete Richtung unser Tor los. Doch Siggi hatte schon sein Flugabwehrsystem am laufen und noch im Flug wurde das Geschoß entschärft. Wenn man im Blickpunkt stehen will kann man so was mal machen. Ohne unsere Geschenke brachten die Gäste nichts zustande.39.min Lucio spielt den Ball auf CB und wird gefoult. Der SR gibt Vorteil. CB tanzt seinen Gegenspieler in der Box aus, der Rest ist Formsache, 3-0. Danke für die Vorteilsauslegung Herr SR. Nach der Pause das gleiche Bild. Wir erspielen uns Chance auf Chance, laufen mehrmals alleine auf den TW zu und kriegen den Ball nicht über die Linie. Das schafft dafür der Gegner. Mit einem schönen Angriff schieben sie das Spielgerät unhaltbar in unser Tor. Das war aber nur Ergebniskosmetik. Unser Sieg ist hochverdient. Nun müssen wir auch in Laufach zeigen, dass da noch eine Rechnung vom Hinspiel offen ist. Denn dem Tabellenführer eine (verdiente) Heimniederlage zuzufügen, das muss Konsequenzen haben. Und dann lassen wir es am 07.12. in der Maihohle bei unserer Weihnachtsfeier richtig krachen.

 
Gailbach – Grünmorsbach 2:0 am 13.10.19 PDF Drucken E-Mail

Es war angerichtet. 90 Jahr Feier, Sonnenschein, volle Hütte, Derby. Und vorher noch die Ehrungen für unsere verdienten Spieler. Stefan Roth für 400 Spiele, Christoph (CR7) Roth für 300 Spiele, Markus Braun, Christian Braun, Pascal Weber, Dominik Wulzinger, Christian Hennemann und Johannes Hasenstab für je 250 Spiele. Hierzu herzlichen Glückwunsch und Dankeschön. Danke auch das ihr geschlossen in der Kirche zum Festgottesdienst für unser Jubiläum wart.

Die erste Viertelstd. hatte der Gast etwas mehr vom Spiel. wir haben nach 2 Min einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, Grünm. spielt schnell, wir sind ungeordnet, Abschluss, doch unser Siggi ist hellwach und pariert den strammen Schuss. Viel mehr kam an diesem Tag nicht auf sein Tor. In der 12.min die größte Chance für Grünm. Schöne Kombination, Siggi kommt raus, wird ausgespielt und der Stürmer bringt es fertig den Ball nicht ins leere Tor zu schießen, sondern an den Außenpfosten. Ansonsten war von Grünm. für den Rest des Spiels vor unserem Tor nicht mehr viel zu sehen. Es spielte sich viel im Mittelfeld ab, Strafraumszenen waren Mangelware. 28.min Freistoß Dannilo, Kopfball Lucio, dem TW direkt in die Arme. 37.min Freistoß Latte, cm am Pfosten vorbei. 44.min Andres will an der Grundlinie zwischen 16er und 5er den Ball noch retten, der TW rauscht an und macht ihn weg. Klarer Fall, Elfer. Den muss der SR schon wegen Dummheit pfeifen. Dannilo versenkt ihn sicher zur 1-0 Pausenführung. Danach spielt nur noch Gailbach, ohne das was zählbares dabei rauskommt. Wir haben Abschlüsse, doch die stellen den TW nicht vor Probleme. Und so brauchen wir in der 56.min wieder die Unterstützung der Gäste. Ecke Gailbach, ein Mittelfeldspieler von Grünm. kommt an den 5er gesprintet und köpft den Ball mit Schallgeschwindigkeit ins eigene Tor. Das hat keiner kommen sehen. Uns soll es recht sein. 2-0. Die wollten mit aller Gewalt das wir gewinnen. Das hätten sie uns auch vorher sagen können J. Danach hatten wir noch einige Konterchancen, die wir nicht verwerteten. Sonst wäre ein höherer Sieg drin gewesen. Aber auch für einen höheren Sieg gibt es nur 3 Punkte. Und wir sind verdientermaßen Spitzenreiter, Spitzenreiter, Hey, Hey.

 

 
TV Schweinheim – Gailbach 1:3 am 16.09.19 PDF Drucken E-Mail

Ersatzgeschwächt mussten wir die Reise zum TVS antreten. Steve und C.B. fehlten. Doch unser Trainer hatte die Mannschaft gut ein- und aufgestellt. Und so ergab sich bei schönstem Fußballwetter ein gutes Fußballspiel, zu dem beide Mannschaften ihren Teil dazu beitrugen. Es ging gut los. Lucio erkämpft sich den Ball in der gegnerischen Hälfte, läuft auf den letzten Mann zu, ist schon am 16er, Wulle war mitgelaufen, 2 gegen 1 Situation, Abschluß Lucio, TW hält den Ball fest. Das war die falsche Entscheidung. Im direkten Gegenzug klapperts fast bei uns. Der Stürmer kommt durch, Siggi ist ausgespielt, Markus packt es in letzter Sekunde noch den Ball zur Grundlinie weg zu spitzeln um ihn zum Einwurf zu klären. Das war eine Monster Rettungstat Markus. Gespielt waren da gerade mal 5 min. und es ging so weiter. Andres steckt den Ball auf Lucio durch, der kommt einen Schritt zu spät. Mit dem nächsten Angriff wird Latte auf links freigespielt, kommt zum Abschluss, doch der Winkel ist zu spitz. Der TVS kommt immer besser ins Spiel. Dies haben sie vor allem Steinke zu verdanken, der Latte ein ums andere mal vernascht. 23.min Steinke setzt sich außen durch, Flanke, keine Zuordnung bei uns, TOR, 1-0 für den TVS. Doch wir spielen unser Ding weiter. 32.min schöne Kombi über Dannilo, der zieht auf, Luca steht frei, Pass, Schuss, TOR,1-1. Gratulation an den jüngsten im Kader für sein erstes Pflichtspieltor im Herrenbereich. Nach der Pause hat sich Latte besser auf Steinke eingestellt, so das diesem gar nichts mehr gelingt und er genervt die Seite wechselt. Doch über Lattes Seite geht heute gar nichts mehr, der kocht alles ab was kommt. 53.min Freistoß TVS 25m zentral vorm Tor. Ein scharfer Schuß, doch Siggi taucht in die Ecke und kann klären. Dann das Highlight des Spiels. CR7 kann nicht mehr mit ansehen wie da vorne die Chancen vergeben werden. Er schaltet sich ins Angriffsspiel mit ein, bekommt am rechten 16er Eck den Ball und mit seinem feinen linken Füßchen, mit seiner ganzen techn. Qualität schlenzt er aus dem Fußgelenk die Kirsche ins linke obere Toreck. So was nennt man effektiv. Einmal aufs Tor geschossen im Spiel und drin. Der originale CR7 kommt aus Gailbach, die Kopie aus Portugal. Der TVS kommt auch noch zu Chancen, nutzt sie aber nicht. Und so kommt es wie es kommen muss. Dannilo steckt an der Mittellinie auf Wulle durch, der läuft alleine aufs Tor, Formsache, 1-3, Drops gelutscht. In der Nachspielzeit das gleiche nochmal, doch diesmal lässt Wulle die Chance liegen. 4 Siege aus 5 Spielen, das lässt sich ansehen

 
Gailbach – TV Schweinheim 2:2 am 12.05.19 PDF Drucken E-Mail

Geschafft. Wir sind nicht mehr auf Schützenhilfe angewiesen. Aber das saisonziel, einstelliger Tabellenplatz, haben wir verpasst. Und genauso wie in Roßbach machen wir mit dem Schlusspfiff den Ausgleich. Jetzt müssen wir nur noch lernen mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer zu erzielen, dann spielen wir um die Meisterschaft mit. J Der TVS kommt besser ins Spiel und macht völlig verdient in der 6.min das 0-1 nach einer Ecke. Das wars dann aber auch schon. Das war der Weckruf für unsere Jungs. Der TVS kommt immer einen Schritt zu spät und trifft den Gegner. Wir haben in guten Positionen Freistöße. Den einen schießen wir knapp am Tor vorbei, den anderen fischt der TW aus dem Winkel. 27.min Freistoß Latte aus dem Halbfeld, Henni läuft ein und lässt dem TW mit seinem Kopfball keine Chance. 1-1. Bis zur 42.min passiert außer einem Abseitstor für uns nicht viel. Es kommt Ulis erster großer Auftritt in dem Spiel. ein platzierter Flachschuss, allen wird bange, doch Uli wirft sich in die Ecke, macht sich lang und lenkt den Ball um den Pfosten. Tolle Parade Uli, das hat dir keiner zugetraut. Mit dem Pausenpfiff kriegen wir einen Konter zum 1-2. Hochmotiviert kommen wir aus der Pause. Und wieder kriegen wir Freistoß auf Freistoß, es kommt aber nichts zählbares dabei raus. So geht es bis zur 77.min. da dachten alle das ist die Entscheidung. Ulis zweiter Auftritt. Eugen Steinke läuft alleine von der Mittellinie auf unser Tor zu. Uli kommt raus. Mach ihn bitte nicht weg Uli. Doch Eugen ist zu schnell, spielt Uli am 16er aus, das Tor ist leer, der Stürmer allein, das wird’s dann wohl gewesen sein. Doch halt! Was kommt da? Ein Ufo? Eine Rakete? Nein, es ist ein CR7. Schnell wie ein Blitz macht er vorm Tor den Linienbus und Eugen kann ihn nur noch anschießen. Was für eine Monster Rettungstat. Danke CR7. So kommt es wie es kommen muss wenn man solche Chancen nicht macht. Steve hämmert das Ding in der 92.min zum 2-2 in die Maschen. Tolle Moral Jungs.

Und nicht vergessen: Am Freitag, 17.05. um 19 Uhr Jahreshauptversammlung im Sportheim.

 

 
Gailbach – Laufach 0:3 am 14.04.2019 PDF Drucken E-Mail

Nach 4 Spielen ohne Niederlage 0-3 verloren. Hört sich erstmal bitter an. Wenn man das Spiel gesehen hat muss man sagen wir hätten locker Remis spielen oder sogar gewinnen können. Wir haben aber keinen Knipser. Und so müssen wir wieder einmal unseren vergebenen Chancen nachtrauern. Die erste Viertelstd. war Laufach besser, danach kamen wir besser ins Spiel. Richtige Chancen gab es für beide Seiten aber erst gegen Ende der ersten HZ. 36.min Freistoß Steve, Henni steht am langen Pfosten und köpft knapp daneben. 40.min Großchance für Laufach. Uli kommt raus, kann abwehren, im Nachschuss klärt Markus 2x auf der Linie. Glück gehabt. 44.min Foulspiel an CB im 16er. Klare Sache: Elfer. Steve läuft an und … schießt den Ball übers Tor. Da hättest du schon sagen können: Schiri pfeif ab, dann haben wir wenigstens einen Punkt. Aber es kam nur der HZ Pfiff. Aus dem Nichts nach der Pause das 0-1. Ein abgefälschter Schuss lässt Uli keine Chance. Mit dem Anpfiff stürmt Wulle auf die Grundlinie, passt quer, CB verfehlt um cm den Ball. Im Gegenzug dann das 0-2. Wir kriegen den Ball an der Grundlinie nicht geklärt, Querpass, Tor. So geht’s. Wir geben nicht auf und Welle auf Welle rollt auf das gegnerische Tor zu. Wir haben 5 Hochkaräter die wir nicht unterbringen, davon 2x Lattenschuss. Laufach kann noch einen Konter setzen zum 0-3. Das wars dann. Nun müssen wir beim Tabellenführer zeigen, das wir auch auswärts in diesem Jahr gewinnen können.

 

 
Seite 1 von 16