Gailbach – Damm 2:0 am 31.03.2019 Drucken

Das war wichtig. Jetzt haben wir eine Miniserie die es gilt auszubauen. 2 Heimsiege in Folge gab es schon lange nicht mehr. Und beide waren hochverdient. Aber jetzt nur nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern weiter kämpfen. Das Ding ist noch nicht durch. Wir dürfen uns vom Tabellenplatz nicht täuschen lassen, denn die Anderen haben noch Nachholspiele und wenn sie da punkten haben sie sie uns eingeholt bzw. überholt. Darum dranbleiben Jungs. Zum Spiel. Die ersten 15min kam Damm besser ins Spiel und hatte auch Torschüsse im Gegensatz zu uns. In der 16.min wurde Steve wunderbar freigespielt, stand frei vorm TW und bleibt nicht cool genug. Der TW hält. Nur 3min später. Freistoß für uns im Halbfeld. Steve bringt das Ding butterzart an den Elfer, der TW schreit „Tormann“, doch bevor er zugreifen kann ist Wulle eingelaufen und streichelt den Ball mit seinem Kopf in die Maschen. 1-0. Tore sind was schönes wenn sie die richtige Mannschaft erzielt. Nur 1min später. Wieder Freistoß im Halbfeld. Wieder Steve. Wieder butterzart an den Elfer. Der TW scheint ein pfiffiges Kerlchen zu sein, diesmal bleibt er in seinem Kasten. Der abgewehrte Ball kommt zu Sascha, der zieht auf, findet eine Lücke, Pfosten. Das wärs gewesen. Danach erzielt Damm ein Abseitstor, ansonsten kommt nicht viel. Wir dagegen erarbeiten uns Chance auf Chance, bringen jedoch auch nichts zustande. In der Nachspielzeit der 1.HZ fährt den Kickers Fans der Schreck in die Glieder. Ein weiter Ball kommt als Flanke vors Tor, keiner geht hin und der Stürmer bringt es fertig den Ball aus 3m übers Tor zu schießen. So schnell kann es gehen. Nach der Pause kommt Damm wieder besser ins Spiel. Bis zum 16er sieht es gefährlich aus, doch beim finalen Pass sind wir im Weg oder er geht ins Nirwana. Wir geraten immer mehr unter Druck, bleiben jedoch standhaft. Aber wir haben ja einen Wulle. In der 72.min holt er einen Tobi-Jakob-Gedächtnisschuß raus, das man Angst um das Tornetz haben muss. Das Geschoss hatte eine Geschwindigkeit, das es nach verbrannter Luft roch. Der TW wirft sich noch Alibimäßig, mit dem Wissen das er sich gleich bücken darf, um den Ball zum Anstoss zu geben. 2-0. Das Spiel wird nun etwas ruppiger. Hier muss ich mal ein Kompliment an unsere Spieler aussprechen. Sie lassen sich nicht provozieren, sie wirken sogar deeskalierend auf das Geschehen ein. RESPEKT. 90+1. Damm will unbedingt ein Tor. Der Ball fliegt in den Winkel. Doch als wäre unser Uli eine Marionette die Seile an den Armen hat, reißt er seinen linken Arm in Lichtgeschwindigkeit hoch und holt das Ding aus dem Winkel. Glückwunsch Jungs. Doch nicht vergessen, die Messe ist noch nicht gelesen.